Vertreterversammlung 2020

Ungewöhnliche Situation - ungewöhnliche Maßnahme

Jede Ausnahmesituation verlangt nach ungewöhnlichen Lösungen!

Gerne hätten Dirk Spanderen und Helena Hass persönlich über ihr erstes gemeinsames Geschäftsjahr 2019 im neuen Vorstandsteam berichtet.

Doch die Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie nehmen kein Ende. Ihre Volksbank Baumberge nimmt dieses Thema sehr ernst. Denn die Gesundheit unserer Vertreter und natürlich auch die unserer Mitarbeiter hat für uns höchste Priorität. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, unsere Vertreterversammlung in diesem Jahr nicht in der gewohnten Form, sondern als Online-Vertreterversammlung durchzuführen.

Eine ganz neue Erfahrung für uns, aber auch für unsere Vertreter. Bei denen wir uns ganz herzlich bedanken, dass sie sich so zahlreichen an diesem Abend angemeldet haben.

Das erste gemeinsame Geschäftsjahr konnte unser Vorstandsteam Dirk Spanderen und Helena Hass sehr erfolgreich abschließen. Bei einem Blick auf das gemeinsame Foto können Sie erkennen, was dieses Team auszeichnet: Gegenseitiges Verständnis und hohe Wertschätzung füreinander.

Wie beim Fußball auch, ist unser Vorstandsteam sehr dynamisch und entscheidungsstark aber vor allem mit ganz viel Freude unterwegs, und das mit nur einem gemeinsamen Ziel: Dem Erfolg der Volksbank Baumberge.

 

"Das Corona-Virus beschäftigt uns alle, natürlich auch die Volksbank Baumberge. Wir haben umfangreiche Maßnahmen ergriffen, um unseren Bankbetrieb für Sie aufrecht zu erhalten. Uns ist ebenso bewusst, dass das Corona-Virus Sie – unsere Kunden – vor große Herausforderungen stellt. Wir sind darauf vorbereitet! Wie bereits in der Finanzmarktkrise wird Ihnen Ihre Volksbank schnell und unkompliziert helfen! Ich bin mir sicher, dass wir auch diese Krise zusammen meistern werden", gibt sich Dirk Spanderen zuversichtlich.

Nach diesen aktuellen Informationen richtet Vorstandsvorsitzender Dirk Spanderen seinen Blick auf das Geschäftsjahr 2019.

Die Bilanzsumme ist mit einem kräftigen Plus von 6,6 Prozent auf jetzt 611 Millionen Euro gestiegen. „Damit sind wir in den vergangenen fünf Jahren insgesamt um knapp 110 Millionen Euro gewachsen - eine beeindruckende Zahl“, stellte Spanderen heraus.

Im Kreditgeschäft konnte auch ein starker Zuwachs von 4,7 Prozent erreicht werden. "Von unserem Kreditvolumen in Höhe von 348 Millionen Euro entfallen jetzt 63 % auf Firmenkunden", erläutert Spanderen weiter.   

Bei den Kundeneinlagen konnten wir gegenüber dem Vorjahr einen Zuwachs von 6,3 % auf 397 Mio. € erzielen. Eigentlich müssten wir uns über diese Zahl freuen, ist es doch ein Vertrauensbeweis unserer Kunden in unsere Beratungsqualität.

Aber: Wir zahlen für unsere Einlagen bei der Deutschen Bundesbank Negativzinsen!

Mit der Erhöhung der Negativzinsen von -0,4 % auf -0,5 % stellt uns die EZB vor große Herausforderungen. Aus der Berichterstattung konnten Sie entnehmen, dass die Einführung von Negativzinsen stark diskutiert wird. Auch Ihre Volksbank Baumberge ist von diesen Negativzinsen der EZB betroffen. Wie viele andere Banken werden wir darauf reagieren müssen, so Spanderen weiter.

"Zusammenfassend können wir feststellen, dass wir mit der Entwicklung des Kundengeschäftes zufrieden sind. Wir sind auch in 2019 weiter dynamisch gewachsen", sprach Dirk Spanderen von einem insgesamt zufriedenstellenden Jahr für die Volksbank Baumberge.

Dass die Vertreterinnen und Vertreter diese Einschätzung teilten, machten sie in ihrem weiteren Abstimmungsverhalten deutlich. Vorstand und Aufsichtsrat wurden einstimmig entlastet. Zudem folgte die Versammlung dem vorgestellten Gewinnverwendungsvorschlag.

Im Prüfungsbericht, vorgetragen von Vorständin Helena Hass, gab es keinerlei Anlass zu Beanstandungen.

Auch eine Prognose für das laufende Jahr gab Spanderen in seinem Bericht ab.

Im Vorstandsbericht ging Dirk Spanderen auch auf das soziale Engagement der Volksbank Baumberge ein. Als  Beispiel dafür nannte er die Volksbank-Baumberge-Stiftung. Ausgestattet mit einem Stiftungskapital von einer Million Euro, fördere diese jedes Jahr eine Vielzahl von sozialen, kulturellen oder sportlichen Veranstaltungen in der Baumberge-Region.

Ein zentrales Thema für die Bank ist Nachhaltigkeit, so haben wir im vergangenen Jahr unsere erste CO²-Bilanz erstellt. Das heißt konkret, wir haben in einem ersten Schritt unsere Jahresverbräuche ermittelt, z. B. Strom, Gas oder auch unseren Papierverbrauch. Diese Verbräuche wurden dann von unserem Partner "KlimAktiv" in CO²-Verbrauch umgerechnet. In einem zweiten Schritt haben wir unseren CO²-Verbrauch kompensiert, das heißt durch die finanzielle Unterstützung von Klimaschutzprojekten haben wir die Volksbank Baumberge klimaneutral gestellt.

Nachdem in den letzten beiden Jahren der Aufsichtsrat der Bank personell verstärkt wurde, mussten die turnusmäßigen Wahlen nun neu eingetaktet werden. Zur Wiederwahl in das Gremium standen in diesem Jahr Frau Alexa Blomert, Frau Elisabeth Vahnstiege und Herr Maik Krawinkel. Alle drei wurden einstimmig in den Aufsichtsrat wiedergewählt.