VolksbankForum 2019

Weiter auf Wachstumskurs

Vier interessante Abende mit tollen Vorstellungen der Sportvereine im Ort

Ihre dynamische Entwicklung der Vorjahre setzt die Volksbank Baumberge weiter fort. „Die Bilanzsumme ist mit einem Plus von 3 Prozent auf jetzt 573 Millionen Euro gestiegen“, stellte Vorstandsvorsitzender Dirk Spanderen, auch im Namen seiner Vorstandskollegin Helena Hass, zufrieden fest. Damit habe das Wachstum in den vergangenen fünf Jahren insgesamt rund 100 Millionen Euro betragen. Und dieser positive Trend hält an: „Auch in 2019 ist die Volksbank Baumberge dynamisch unterwegs. Nach 9 Monaten beträgt das Plus rund 3 Prozent“, so Spanderen.

Vor zahlreichen Kunden berichtete das Vorstands-Team  beim Volksbank-Forum an vier Abenden in Folge in Osterwick, Darfeld, Havixbeck und Billerbeck über die Geschäftsentwicklung der Genossenschaftsbank. Die wirtschaftliche Stärke des Kreises Coesfeld, der weiter auf Wachstum ausgerichtet sei, trage zu dem guten Ergebnis bei. So erreichte die Volksbank Baumberge 2018 im Kreditgeschäft einen soliden Zuwachs um 3,3 Prozent auf 332 Millionen Euro. „Nicht so stark wie in 2017, aber in der derzeitigen Marktsituation sehr ordentlich“, bewertete Dirk Spanderen die Zahlen. Dafür legte das Kreditgeschäft dann in den ersten neun Monaten des Jahres 2019 dynamisch um 4 Prozent zu. „Wir haben in einem wettbewerbsintensiven Umfeld weitere Marktanteile gewonnen“, freute sich der Vorstandsvorsitzende.

Die Einlagen der Kunden bei der Volksbank Baumberge stiegen 2018 gegenüber dem Vorjahr um 2,4 Prozent auf 374 Millionen Euro. Dieses Wachstum setzt sich im laufenden Geschäftsjahr fort: Ende September lag das Plus bei 3 Prozent.

Dann musste Dirk Spanderen allerdings doch etwas Wasser in den Wein gießen: „Was uns aber auch bewegt, ist die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank. Mit der Erhöhung der Negativzinsen von 0,4 auf 0,5 Prozent stellt uns die EZB vor große Herausforderungen.“ Daher werde diese Marktentwicklung weiterhin sehr genau beobachtet.

Ein großes Thema ist bei der Volksbank Baumberge die Nachhaltigkeit. „In Generationen denken - nicht in Quartalen. Das haben wir uns auf die Fahne geschrieben, das steckt in unserer DNA“, so der Vorstandsvorsitzende. Als aktuelle Projekte nannte er beispielhaft den Volksbank-Wald und die Bürger-Energie-Baumberge eG, die eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Volksbank in Billerbeck betreibt und Anteile an einem Windrad hält. Mit der Förderung von Projekten im Bereich Natur-, Umwelt- und Landschaftsschutz leistet die Volksbank-Baumberge-Stiftung ebenfalls einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeit. Aber auch in der Kultur- und Sportförderung ist die Stiftung aktiv.

Nach einem Imbiss drehte sich im zweiten Teil des Volksbank-Forums alles um den Sport. Mit ehrenamtlichem Engagement und reichlich Herzblut leisten die Aktiven in den Sportvereinen der Baumberge-Region einen wichtigen Beitrag dazu, die Menschen in Bewegung zu bringen. Unter dem Motto „Vereine, die uns bewegen“ stellte der jeweils mitgliederstärkste Verein des Ortes die Abteilungen und Sportangebote des Vereins den interessierten Zuhörern vor.

Am Montagabend im Haus Grüner informierte Daniel Kramer interessant und kurzweilig über seinen Verein Westfalia Osterwick.

Am Dienstagabend im Hotel-Restaurant Feldkamp informierte Herbert Kortüm über seinen Verein Turo Darfeld.

Im Forum der Gesamtschule Havixbeck boten Hans-Joachim Walden von Schwarz-Weiß Havixbeck und Dirk Nottebaum von Gelb-Schwarz Hohenholte am Mittwochabend eine tolle Vorstellung.

Und am Donnerstagabend in der neuen Stadtaula in Billerbeck brachten Katharina Ahlers und Hajo Schlüter Aktuelles aus ihrem Verein DJK-VfL Billerbeck mit.