Vertreterversammlung 2023

Voller Zuversicht in die Zukunft

Der Jahresabschluss 2022 der Volksbank Baumberge kann sich sehen lassen: Mit der Bilanzsumme von rund 685 Millionen Euro sind alle Verantwortlichen mehr als zufrieden. Das war während der Vertreterversammlung am Mittwochabend (31. Mai) auf der Weissenburg in Billerbeck zu hören. Und auch zu beobachten, sorgten die präsentierten Zahlen doch für ein Lächeln bei allen Anwesenden.

Mit einem kräftigen Plus von 10,6 Prozent wuchs das Kundenvolumen auf 899,2 Millionen Euro an. Das berichteten der Vorstandsvorsitzende Dirk Spanderen und Vorständin Helena Hass. Während im Firmenkundengeschäft ein starkes Wachstum verzeichnet werden konnte, gab es im zweiten Halbjahr einen Einbruch im Bereich des privaten Wohnungsbaus. Das sei den aktuellen Rahmenbedingungen geschuldet, der derzeitigen Inflation und insbesondere des derzeitigen Zinsniveaus, hieß es. Das solide Ergebnis lässt den Vorstand in Summe zu dem Fazit kommen: „Die Volksbank Baumberge kann die aktuellen Herausforderungen meistern und ist für die Zukunft gut aufgestellt.“ Insofern fiel auch der Ausblick zuversichtlich aus: „Wir verfügen über eine gute Liquiditätsausstattung, die weiterhin für ein aktives Kreditgeschäft zur Verfügung steht.“

Dass das gesamte Team der Volksbank Baumberge eine ausgesprochen gute Arbeit geleistet hat, unterstrich dann auch Elisabeth Vahnstiege, die zum zweiten Mal als Aufsichtsratsvorsitzende durch die Vertreterversammlung führte.

Dass die Vertreterinnen und Vertreter die Einschätzungen des Vorstandes und des Aufsichtsrates teilten, zeigte sich an deren Abstimmungsverhalten. Einstimmig erfolgten die Beschlussfassungen über den Jahresabschluss 2022 sowie den vorgelegten Vorschlag zur Verwendung des Jahresgewinns: Die Mitglieder erhalten erneut eine Dividende in Höhe von 3,0 Prozent. Darüber hinaus werden die Rücklagen gestärkt. Ebenfalls geschlossen entlasteten die Vertreterinnen und Vertreter anschließend Vorstand und Aufsichtsrat.

Zur Wiederwahl wiederum stand neben der Aufsichtsratsvorsitzenden Elisabeth Vahnstiege Stephan Menke. Beide bestätigte die Versammlung einmütig in ihren Ämtern.

Außerdem berichteten Hass und Spanderen noch von vielen Aktivitäten in der und für die Region. Allein die Fördersumme 2022 der Volksbank Baumberge Stiftung macht deutlich, wie wichtig dem Vorstand und allen anderen Verantwortlichen soziales Engagement im Geschäftsgebiet ist: Satte 72.454,74 Euro wurden für Projekte in der Region zur Verfügung gestellt.

Die Veranstaltungsreihe „Volksbank aktuell“ läuft – nach einer Corona-Auszeit –erfolgreich weiter. Ansonsten standen Konzerte und diverse Sponsoring-Aktionen im Kalender. Die zunehmende Digitalisierung ist ein Thema, dem sich das Team stetig intensiv widmet. Zuletzt rückte die Künstliche Intelligenz (KI) samt ihrer Möglichkeiten für den Bank-Bereich in den Fokus.

„Wir sind klimaneutral“ – das gilt für alle vier Standorte der Volksbank Baumberge in Billerbeck, Havixbeck, Darfeld und Osterwick. Nachhaltigkeit wird in der Volksbank Baumberge nicht nur umgesetzt, wie das Vorstandsteam betont, sie wird gelebt. Beispielhaft nennen Sie die Investition in eine zweite Photovoltaikanlage auf dem Bankgebäude in Billerbeck sowie die Installation einer neuen Photovoltaikanlage auf dem Bankgebäude in Havixbeck. Mit der Blumenwiese, dem Insektenhotel, dem Volksbank-Bienenvolk sowie dem Volksbank-Wald können die beiden von weiteren Bausteinen berichten, die nur einen Teil der Nachhaltigkeitsstrategie der Bank bilden.

Der Vorstand dankt am Ende der Versammlung dem Aufsichtsrat für die gute Zusammenarbeit und seinem Mitarbeiterteam für die herausragende Leistung im abgelaufenen Geschäftsjahr.

Zum Abschluss lud die Bank alle Anwesenden zum regen Austausch auf der Terrasse der Weissenburg ein.